Start

 

Bürgerdialoge „Bad Belzig spricht…!“

Mit einer Reihe von Bürgerdialogen in 2019/2020 haben wir alle Bürger und Bürgerinnen von Bad Belzig zu einem Gespräch auf Augenhöhe eingeladen. Unsern Ziel dabei war es, der zunehmenden Polarisierung und Spaltung in der Gesellschaft ein positives Angebot entgegenzusetzen. Dialog heißt: Gehört werden und zuhören. Das hat meistens gut funktioniert und hat allen Beteiligten gut getan, wie uns auch die positiven feedbacks zeigen. (siehe Tabellen-Evaluation) Viele Themen wurden angesprochen, von Ideen für die Stadtentwicklung bis hin zu persönlichen Gesprächen über die eigene Geschichte und die eigenen Werte. (siehe die Berichte Bis Jetzt…)

Jetzt geht es um den nächsten Schritt. Wir werden die nächsten 2 Jahre die Bürgerdialoge als Demokratielabore fortführen. Ein wichtiges Ziel dabei sind für uns geloste Bürgerräte, die eine repräsentative Auswahl unserer Stadt abbilden können (siehe Bürgerräte). Wir möchten mit dem Projekt „Alles auf offen: Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung“ des Vereins Neuland 21 dazu beitragen, dass in Bad Belzig eine lebendige analoge und digitale Beteiligungskultur entsteht. Wir glauben, so können alle Seiten – die Politik, die Verwaltung und die Bürger- voneinander profitieren. Wie so eine  gelingende Zusammenarbeit aussehen könnte, haben wir bei unserem letzten 6. Bürgerdialog gemeinsam aufgeschrieben. (siehe Vision Beteiligungskultur)

Bericht vom Bürgerdialog am 13.7.20 https://flaeming365.de/2020/07/21/buerger-und-stadt-wie-gelingt-zusammenarbeit-bericht-vom-6-buergerdialog-bad-belzig-spricht-am-13-juli-2020/

Bericht vom Bürgerfest 15.8.2020https://bad-belzig-spricht.de/7-buergerfest-am-marktplatz-15-8-20/

 

Für Bad Belzig- eine Stadt mit Herz

Video von der Abschlussveranstaltung: Samstag 15. August 2020 

Bürgerfest und Demokratielabor auf dem Marktplatz in Bad Belzig

Mit dem Bürgerfest bereiten wir den Übergang in das zweijährige Projekt „Alles auf offen: Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung“ des Vereins Neuland 21 vor. Das Open Government-Projekt wird im Rahmen der Bundesinitiative „Regionale Open Government Labore“ gefördert. Insgesamt arbeiten 13 Kommunen deutschlandweit daran, verschiedene Aspekte von Open Government kommunal zu verorten.
In „Alles auf offen“ erproben wir neue Mitmachformate und Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, regionalen zivilgesellschaftlichen Akteuren und Vertretern aus Politik und Verwaltung eine verbesserte analoge wie auch digitale Bürgerbeteiligung zu entwickeln.

 

 

   

 

Grußwort vom Bürgermeister Roland Leisegang

Liebe Bad Belziger*innen,


haben wir das miteinander reden verlernt, oder gar nie erlernt?
Es gibt beides und die Gründe dafür sind vielfältig. Und ja, es gibt auch die Menschen die sehr wohl das gemeinsame Gespräch schätzen und pflegen, sei es das Gespräch über den Gartenzaun, Flurgespräche auf der Arbeit oder auf dem Wochenmarkt oder …

Das respektvolle Gespräch schafft gegenseitiges Verständnis und Vertrauen. Eine uralte Weisheit, und dennoch scheinbar nicht selbstverständlich, selbst in unserer Demokratie nicht, die auf Verständigung und Kompromiss angewiesen ist.

Inwieweit die Bürgerdialoge zwischen den unterschiedlichen Bürger*innen unserer Stadt gelingen werden, wird sich zeigen. Das hängt auch von der Bereitschaft von jedem Einzelnen ab. Einen Versuch ist es allemal wert.

 

Roland Leisegang
Bürgermeister der Stadt Bad Belzig